Gemeinnützige und mildtätige Verbände: Referentenentwurf sieht neue Steuererleichterungen vor

Mit Stand vom 19. September 2012 hat das BMF den Referentenentwurf zu einem „Gesetz zur Entbürokratisierung des Gemeinnützigkeitsrechts“ vorgelegt. Der Gesetzentwurf hat sich zum Ziel gesetzt,  Rechts- und Planungssicherheit für steuerbegünstigte Organisationen herzustellen. Insbesondere sollen Verfahrenserleichterungen für die Mittelverwendung geschaffen und Optionen zur Rücklagenbildung und Vermögenszuführung eröffnet werden. Ferner soll das Ehrenamt gestärkt werden, indem die Haftung entschärft und die gesellschaftliche Anerkennung des Ehrenamts erhöht werden. Der Referentenentwurf (RefE) betrifft ausschließlich gemeinnützige, mildtätige und kirchliche Organisationen, darunter auch Verbände, die in diesem Bereich tätig sind. Berufsverbände und sonstige Verbände berücksichtigt der Entwurf nicht.

Eine erste Analyse von Dr. Winfried Eggers steht den Mitgliedern der DGVM unter http://www.dgvm.de/interner-dgvm-mitgliederbereich/mitglieder-infos/ zur Verfügung.