Schön twittern – nicht streiten!

Kommt ein Update mit einer Kontroll-Funktion für Antwort-Tweets?

 

Ein Shit-Storm in sozialen Netzwerken ist der Albtraum vieler Social-Media-Manager im Verband. Wenn Diskussionen unter Posts aus dem Ruder laufen, ewige Nörgler die immer selben destruktiven Beiträge posten und damit vernünftigen Diskurs zu Verbandsthemen zerstören, dann ist das anstrengend.

Die Plattform Twitter weiß sehr wohl um diese Herausforderung hat sie deshalb schon seit längerem in seine langfristige Mission integriert. Scheinbar plant das Social-Media-Netzwerk nun die Implementierung einer neuen Funktion, mit deren Hilfe der Kreis der Antwortenden durch den Autor des Tweets limitiert werden kann. Es soll nach wie vor möglich sein, dass jeder eine Antwort twittern kann (Global). Darüber hinaus soll es möglich sein, dass nur Personen, denen man folgt und/oder die man im Tweet erwähnt hat antworten (Group), oder dass sich ausschließlich verlinkte Accounts äußern (Panel). Außerdem soll möglich werden, die Antwortfunktion im Sinne eines Statements komplett abzuschalten. Ziel ist es, dass Unterhaltungen angeregter fließen und nicht durch toxische Beiträge zerstört werden.

Bekannt gemacht wurden diese geplanten Veränderungen gestern (08.01.2020) von Kayvon Beykpour, Twitters VP of product, auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas. (Hier gelangen Sie zu den Berichten durch TechChrunch und Reuters)

Für Verbände ist es sicherlich interessant, wenn diese als Autoren die Diskussion zu eigenen Themen besser kontrollieren können. Im Hinblick auf Trolls und negative automatisierte Beiträge durch Bots würde die Twitter-Aktivität für Verbände bestimmt erleichtert. Andererseits könnte die Einschränkung möglicherweise gleichzeitig echten und diversen Meinungs-Diskurs beeinflussen. Ob die neue Funktion tatsächlich kommt und wie sie sich auswirkt, muss sich zeigen.

 

Fachartikel aus dem Verbändereport
exklusiv für alle DGVM-Mitglieder!

Fachartikel im Volltext, durchsuchbar und als Download.

Verbände holen die Zukunft in den Verband

aus Verbändereport 01 | 2020

Treffpunkt Berlin

aus Verbändereport 01 | 2020

Digitalisierung in Berufsverbänden

aus Verbändereport 01 | 2020

Die „digitale“ Verbandsmarke

aus Verbändereport 01 | 2020

Umsatzsteuerfreiheit für Verbände-Seminare

aus Verbändereport 01 | 2020

Wir sind kennzahlenorientiert

aus Verbändereport 09 | 2019
Noch kein DGVM-Mitglied?