E-Sport und die Gemeinnützigkeit – Sport oder Unterhaltung?

Die Diskussion um das Thema E-Sport und seine Anerkennung als Sport geht in eine nächste Runde. Ein vom Deutschen Olympischen Sportbund DOSB in Auftrag gegebenes Rechtsgutachten sorgt aktuell für Furore, denn es kommt zum Ergebnis, dass es sich um keinen Sport im eigentlichen Sinne handelt. Auch eine hierzu vielleicht dienliche Unterscheidung zwischen den Bereichen E-Sports (sportnahe Spiele) und E-Games (sportferne Spiele) wird verneint.

Damit würde auch die Grundlage für die Anerkennung der Gemeinnützigkeit entfallen. Dieses würde wiederum auch viele Sportvereine treffen, die sich im Bereich E-Sports engagieren und sich Fördergelder erhoffen.

Der Vorsitzende des E-Sport Bundes Deutschland e.V. widerspricht dem Gutachten vehement. Auch die Politik scheint das tenziell anders sehen zu wollen, so hat z.B. die Landesregierung von Schleswig Holstein 2018 beschlossen, den E-Sport Bereich zu fördern – in Zusammenarbeit mit den Sportverbänden.

Tatsache ist, dass der E-Sport/Gaming Bereich Jahr für Jahr große Wachstumszahlen verzeichnet und mit Events mittlerweile auch riesige Hallen füllt – und das weltweit. Allein die Gamescom 2019 meldet 373.000 Besucher. Neben dem Wirtschaftsfaktor zeigt sich auch, dass das “Zocken” im Leben der jüngeren Generation fest verankert ist. Und es stellt sich die Frage, wie diese Entwicklung gesellschaftlich einzuordnen ist.

Ob dies tatsächlich unter dem Label “Sport” passieren kann und sollte, dazu hat sich der DOSB Ende 2018 klar positioniert, nachzulesen auf seiner Internetseite www.dosb.de/ueber-uns/esport.  Lesenswert für alle, die sich für diesen verbandlichen Themenbereich interessieren, denn er geht weit über die Frage der Gemeinnützigkeit hinaus.

Top-Veranstaltungen für Sie und Ihren Verband

Seit 1996 stehen die Kölner Verbände Seminare und die DGVM Akademie als starke Marken für Konferenzen, Fachforen, Seminare und Workshops für Führungskräfte aus Verbänden und vergleichbaren Organisationen.
Teilnehmer/innen von DGVM-Mitgliedern sparen bis zu 20%!